Das Wort Yoga kommt aus dem indischen Sanskrit und bedeutet „Einheit, Harmonie“.

Yoga ist ein über 2000 Jahre alter Übungsweg, der dem Menschen dazu verhelfen kann, Abstand zum Alltag zu gewinnen und innere Zufriedenheit und Gelassenheit zu entwickeln.

    Durch die Körperhaltungen, die Asanas genannt werden, wird der Körper beweglicher und kräftiger und sie versprechen Entspannung und Harmonie des Körpers.

    Der Atem steht dabei im Mittelpunkt des ganzen Übens. Durch die Verbindung des Atems mit jeder Körperbewegung kann der Geist für eine Weile zur Ruhe kommen, das eigene Wahrnehmungsgefühl wird geschult und Körperfunktionen werden harmonisiert. Eine regelmässige Yogapraxis kann zu mehr Ausgeglichenheit und Belastbarkeit führen.

    Yoga bewirkt eine Harmonisierung von Körper, Geist und Seele.

 

Kerstin Kröger  |  Physiotherapeutin und Yoga-Lehrerin (BYV)